Header image  
Lycée Technique
des Arts et Métiers
 
  HOME ::
 
Versuche:


1) Die Schüler umwickeln einen dicken Nagel mit einem isolierten
    Kupferdraht. Sie testen unterschiedlich viele Windungen.
    Die Isolation an beiden Enden des Drahtes wird abgekratzt
    oder abgebrannt.
2) Nun verbinden sie die Kabelenden mit einer Batterie (4,5V)
    Kann man nun kleine Eisennägel aufsammeln?
    Was passiert mit dem Kupferdraht? Warum?
3) Die Schüler schliessen die Enden des Kupferdrahts an den
    Transformator an und experimentieren mit unterschiedlichen
    Spannungen.
4) Wir haben ausserdem versucht einen winzigen Elektromotor
     zu bauen. Für Schüler der 7. Klasse ist dies allerdings etwas
     zu schwierig. Man braucht dafür einen Permanentmagneten,
     einen Gummistopfen, zwei Krokodilklemmen, isolierten
     Kupferdraht. Der Kupferdraht wird ungefähr 30 Mal um den
     Gummistopfen gedreht. Danach wird er mit zwei kleinen
     Drahtstücken befestigt und die beiden Enden werden nach
     außen abgebogen. Diese Enden werden vorsichtig abisoliert
     und zwar nur auf einer Hälfte, so dass, wenn der Kupferdraht
     dreht abwechselnd der Strom fließt und dann nicht mehr fliesst.
     Nun muss man nur noch den Kupferdraht anstoßen und dann
     saust er los, der kleine Elektromotor!



 

Fotos