LAM  
 
   





 
Actualités > Archives > Année 2009 > Kooperation Hochschule RheinMain - LTAM / Spende von zwei SPS-gesteuerten Anlagen Année 2018 - Année 2017 - Année 2016 - Année 2015 - Année 2014 - Année 2013 - Année 2012
Année 2011 - Année 2010 - Année 2008 - Année 2007 - Année 2006 - Année 2005

Kooperation Hochschule RheinMain - LTAM / Spende von zwei SPS-gesteuerten Anlagen
17.12.2009

Am 14. Dezember 2009 wurde im Rahmen der Kooperation zwischen der Hochschule RheinMain (ehem. FH-Wiesbaden) und dem LTAM ein weiterer außerordentlicher Höhepunkt hinzugefügt. Durch zwei großzügige Spenden der Hochschule RheinMain (Standort Rüsselsheim) in Form eines Hochregallagers und einer Sortieranlage, komplett aus Aluminium gefertigt mit Industriesensoren und Aktoren, kann sich unsere Schule nun als stolzer Besitzer beider wertvoller mechatronischer Anlagen ausgeben. Beide Anlagen verfügen jeweils über einen kompletten Schaltschrank mit integrierter SPS von Siemens (S7-300), resp. Mitsubishi (Q-Serie) und waren Gegenstand von Diplomarbeiten von Studenten der Hochschule, welche von Prof. Dr.-Ing. Serge Zacher und Dipl.-Ing. Eckhard Reis betreut wurden. Die Anlagen wurden von Prof. Dr.-Ing. Serge Zacher (ehem. Leiter des Mechatroniklabors) mit freundlicher Genehmigung vom Leiter des KIS-Studiengangs, Prof. Peter Fröhlich, am 14.12.09 an unsere Schule übergeben. Ein großer Dank geht an die Hochschule RheinMain für die Unterstützung unserer Schüler in der Technikerausbildung.

Die Anlagen sind in der Werkstatt (C24) von Claude WOLMERING aufgestellt und werden im zukünftigen Projektunterricht der Abschlussklassen T3EE/EC eingesetzt. Außerdem dienen sie als Anschauungsmaterial und zu Vorführungszwecken in der Technikerausbildung im regulären Unterricht.

Weitere Informationen über die Kooperation der Hochschule RheinMain und dem LTAM können unter der Internetadresse http://www.ltam.lu/fischertechnik nachgelesen werden.


vlnr: Sortieranlage, Hochregallager

vlnr: Claude Wolmering, Prof. Dr.-Ing. Serge
Zacher bei der Übergabe in der Hochschule
RheinMain in Rüsselsheim

actualisée le 2010.01.15 — © Lycée des Arts et Métiers