LAM  
 
   





 
Projet CO2 > Zweite Phase 2010/2012 Projektbeschreibung - Messwerte Raum 229 - Erste Phase 2009/2010 - Dritte Phase 2011/2013 - Messwertarchiv Raum 229

Zweite Phase 2010/2012

Heizungsregelung und Miefampel

 

Die zweite Phase des Projekts erstreckte sich über 2 Schuljahre (2010/2011 und 2011/2012). Es wurde als „projet de fin d'études“ von sechs Schülern realisiert.

Der Temperatursensor im Schrank zeigt durch die Abwärme der Elektronik einen um ungefähr 2K zu hohen Wert an. Deshalb wurden weitere 8 Temperatursensoren von einem Schüler programmiert und installiert. Diese Temperatursensoren  erfassen die Raumtemperatur in Schülerhöhe an 8 unterschiedlichen Orten im Klassenraum. Der Mittelwert aus diesen Sensoren liefert dann den Istwert für die Temperaturregelung.

Drei Schüler kümmerten sich um die Heizungsregelung. Dazu wurden vier Thermostatventile der Marke Honeywell (Rodostat HR-20) umprogrammiert. Diese überall erhältlichen Thermostatventile beinhalten einen einen Mikrocontroller (ATmega169) der AVR-Familie von ATMEL. Die gleiche Mikrocontroller-Familie wird  auch im Unterricht verwendet. Nach dem kleinen Hack kann das Thermostatventil mit Kommandos über die serielle Schnittstelle (EIA232) geöffnet und geschlossen werden. Auch können die Temperaturwerte ausgelesen werden. Da dieser Teil des Projektes 2010/2011 nicht ganz abeschlossen wurde, hat ein dritter Schüler im Jahre 2011/2012 das Projekt weitergeführt.

Honeywell Rondostat HR20

Zwei Schüler arbeiteteten an einer kleinen mobilen Messstation ähnlich der Station auf http://www.weigu.lu/b/co22/index.html. Diese Miefampel soll es ermöglichen in unterschiedlichen Klassenräumen die Klimawerte zu erfassen. Das Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen und soll im Schuljahr 2012/2013 im Rahmen des "projet d'établissement" noch erweitert werden. Es sind 10 mobile Miefampeln geplant.

mobiles Messgerät

PC software

 

 

Das Projektteam im Schuljahr 2010/2011:

 

Daniel BICHLER, Patrick BRITO, Aly MARNACH, Laurent SCHUMACHER und Charly SCHWARTZ.

 

 

Team 2010/2011

actualisée le 2012.09.14 — © Lycée des Arts et Métiers