LAM  
 
   





 
BTS Génie Automatique > Actualités > Archives > Année 2015 > Das nächste große Ding: Vorreiterrolle des Lycée des Arts et Métiers erneut bestätigt! Année 2018 - Année 2017 - Année 2016

Das nächste große Ding: Vorreiterrolle des Lycée des Arts et Métiers erneut bestätigt!
08.12.2015

"Das nächste große Ding", so lautet die Schlagzeile des Kundenmagazins des weltweit tätigen Automatisationsunternehmen Phoenix Contact in ihrem Kundenmagazin vom Dezember 2014. Es geht hierbei um energieeffiziente Wohn- und Gebäudetechnologien, wie sie vom nationalen und europäischen Gesetzgeber in Zukunft gefordert werden. Dies sei so der Artikel nur umsetzbar durch die zukünftige vermehrte Automatisation von Gebäuden.

 Update 4|14

„Keine Revolution, sondern eine Evolution“, lautet der Titel eines Luxemburger Wort-Artikels vom 29. Oktober 2015, und weiter „Luxemburg wird zum „Lernlabor“ für Jeremy Rifkins Vision einer Dritten Industriellen Revolution“. Wirtschaftsminister Etienne Schneider möchte, dass der US-amerikanische Berater Jeremy Rifkin Luxemburg zum Vorreiter einer nachhaltigen und vernetzten Wirtschaft macht, in dem Luxemburger Unternehmen auf Energieeffizienz setzen. Dazu sollen Rifkins 5 Säulen dienen: 1. Erneuerbare Energien, 2. Das Haus als Kraftwerk, 3. Das intelligente Stromnetz., 4. Nachhaltige Mobilität, 5. Energiespeicherung.

29_10_2015_w_12_c34f0cacd0_thumb.jpg

Mit dem bereits im Jahr 2013 ausgearbeiteten und im Juni 2014 akkreditierten Studienganges BTS Génie Automatique ist das Lycée des Arts et Métiers seiner Vorreiterrolle wieder einmal voll gerecht worden.

Der Studiengang Génie Automatique behandelt genau die Inhalte des 5-Säulen-Programms von Jeremy Rifkin. Neben der Gebäudesystemtechnik (Das Haus als Kraftwerk) wird auch die Automatisation von Infastrukturen und Prozessen thematisiert: Nachhaltige Mobilität durch intelligente Verkehrsführungen auf Autobahnen (Car2Car), Eisen- und Straßenbahnen und durch Elektro-und Hybridautos, Intelligente Energieerzeugung und -verteilung (Erneuerbare Energien, Energiespeicherung, Smart Grid). Automatisation wird weiterhin sichere Autobahntunnels und sichere Frisch- und Abwasserinfrastrukturen ermöglichen

Informationen zu diesem spannenden Studiengang findet man unter www.ltam.lu, wie auch während der im Frühjahr 2016 stattfindenden Porte ouverte des LAM, wo die Studenten und Lehrer des BTS Génie Automatique gerne Fragen zu diesen zukunftsorientierten Studien beantworten werden. Einschreibungen sind ab März 2016 möglich.

actualisée le 2015.12.08 — © Lycée des Arts et Métiers